Elisabetha Bleisch, Puppen und Objekte - Bau und Spiel

Einleitung

Kontakt

Die Kurse finden in Zürich in der Roten Fabrik statt. Das geräumige Atelier der Künstlerin und Kursleiterin Elisabetha Bleisch stellt die richtige Kulisse dar. Zur Auswahl stehen Abend-, Tages- und Wochenendkurse.

Alle Teilnehmenden entwickeln pro Kurs eine Figur ihrer Wahl.
Sie arbeiten mit Knetmasse, Schaumstoff, Isoliermaterial. Oder mit Latex und Airex (hartschaumähnlicher Werkstoff, der durch Erwärmung formbar wird). Eigene Bewegungsabläufe und die der Mitspielenden gilt es zu beobachten und sie auf die Puppe zu übertragen.

Im Spiel werden die Hand- und Stabpuppen, Marotten und Marionetten zum Leben erweckt. Grundtechniken werden geübt, um Stimmungen und Charakterzüge darzustellen. Die Szenenarbeit schliesslich beinhaltet die Entwicklung ganzer Spielabläufe ab bestehenden Kurztexten: Wo findet die Szene statt, wie haben Bühne und Bühnenbilder auszusehen, wann kommt Licht zum Einsatz, welche Figur hat welchen Auftrag?

Die Kurse richten sich an pädagogische Fachpersonen, Theater- schaffende und an alle, die sich für Figurenbau und -spiel interessieren. Spezielle Kurse für Fortgeschrittene und Kinder runden das Programm ab.

Elisabetha Bleisch, Nidelbadstrasse 6, 8038 Zürich
Telefon Atelier: +41 (0) 44 482 96 68
Telefon privat: +41 (0) 44 481 26 29


Marionetten, Tischmarionetten, Klappmaulfiguren
und Stabfiguren / Bau und Spiel

Abendkurs – 13 Abende:

jeweils Dienstags, 19.30 Uhr – 22.00 Uhr
ab Dienstag, 23. Januar 2018
CHF 600.-, inklusive Kursmaterial

Tageskurs – 7 Tage:

Sonntag, 22. April – Samstag, 28. April 2018
Täglich 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
CHF 720.-, inklusive Kursmaterial

Abendkurs – 13 Abende:

Dienstag, 23. Oktober 2018
jeweils 19.30 Uhr – 22.00 Uhr
CHF 600.-, inklusive Kursmaterial

Tageskurs – 7 Tage:

Sonntag, 7. Oktober – Samstag, 13. Oktober 2018
Täglich 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
CHF 720.-, inklusive Kursmaterial

Spielkurs
Figuren und Objekte

Wochenendkurs – 2 Tage:

Samstag, 10. März und Sonntag, 11. März 2018
Täglich 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
CHF 320.-, inklusive Kursmaterial

Dieser Kurs lässt die Tradition der Figuren auferstehen. Bewegungen, Gestiken können aufgrund der Bewegungstechnik im Spiel subtil dargestellt werden. Basistraining, Improvisationstechniken und Szenenarbeit mit den Figuren.

Fortbildung für Erziehende, Grundschullehrende und sonst Interessierte

Improvisationsfiguren / Bau und Spiel

Freitag, 18. Mai 2018, von 19.00h - 22.00h
Samstag, 19. Mai und Sonntag, 20. Mai 2018 von 9.00h - 16.00h
Fr. 420.- inkl. Material

Figuren einfach und schnell hergestellt. Wir formen mit unterschiedlichen, nicht alltäglichen Materialien groteske Figuren, die sich geschmeidig und spontan bewegen lassen.

Weiterbildung für plastisches Gestalten
Elisabetha Bleisch, Atelier Rote Fabrik Zürich

Abendkurse

Montag, 22. Januar 2018 von 17.00h – 19.15h
Montag, 22. Januar 2018 von 19.30h – 22.00h
13 Abende; Fr. 660.- inkl. Material

Montag, 22. Oktober 2018 von 19.30h – 22.00h
13 Abende; Fr. 660.- inkl. Material

Wochenkurs

Sonntag, 15. Juli – Samstag, 21. Juli 2018
von 9.00h – 16.00h; Fr. 740.- inkl. Material

In der kreativen Arbeit mit diversen Materialien (Ton, Gips, Beton, Papier, Draht, Latex, Silicon etc.) erwerben Sie handwerkliches Können und ein Gefühl für Proportionen und Formen.

Die künstlerische Arbeit und Auseinandersetzung mit kunstgeschichtlichen und aktuellen Tendenzen schärft ihre Phantasie, ihre Wahrnehmung und ihr ästhetisches Empfinden. Die Erfahrung mit verschiedenen Materialien und der sinnliche Zugang sowie der Austausch mit andern Teilnehmern fördert ihre eigene Position zu Inhalten, Themen und Techniken und führt Sie zu einem bewussten Umgang mit den künstlerischen Mitteln.

Ateliertage: Materialien kennen lernen

27. Januar, 17. März, 9. Juni, 3 Nov. 2018
jeweils 9.00h - 16.00h
pro Tag: CHF 150.-, inklusive Material

einmalig, regelmässig oder zwischendurch.

Dreidimensionale Formen mit verschiedenen Materialien und Techniken kennenlernen. Man kann sich immer wieder neu entscheiden, was im Moment das Interessanteste für einen selbst ist. Es wird im Prozess gearbeitet.

Die Betrachtung des Werkes ist ein wesentlicher Teil der Arbeit.

Kontaktformular


Vorname*
Lastname*
Name*
Adresse*
E-Mail*
Telefon*
PLZ*
Ort*


Ihre Mitteilung

* erforderliche Angaben